FANDOM


Miners GuildBearbeiten

Die Gilde der Bergleute ist vermutlich die größte im ganzen ‘Verse. Sie ist vor allem wegen ihrer Größe auch umstritten. Während sie für die Rechte unabhängiger Bergleute eintritt und diese mit Geld und Anwälten unterstützt um sich gegen das Corone Mining Consortium zu behaupten, sind es vor allem Menschenrechtler die ihr immer wieder vorwerfen Sklaverei zu begünstigen. Die Gilde steht derzeit unter Druck im eigenen Haus aufzuräumen doch ist Sie ein großer Dinosaurier der sich nur langsam bewegt. Es gibt Bemühungen die Praxis von Sklaverei und Zwangsarbeit zu beheben, und es gab durchaus bereits Ausschlüsse deshalb aus der Gilde, doch der Prozess ist langwierig. Vorallem da es auch bei den Kontrolleuren jene gibt, die gerne die Hand aufhalten, während sie wegschauen.
So dunkel die Schattenseite der Gilde ist, so hell ist auch ihr anderes Gesicht. Nimmt Sie es doch selbst mit der Allianz immer wieder auf. Der Gilde ist es zu verdanken, dass die Allianz kostenfreie Medikamente an Bergbausiedlungen verteilt, die an solchen Krankheiten wie Bowden’s Malady leiden. Daher ist die Gilde vor allem bei einfachen Bergleuten nach wie vor sehr beliebt.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Versicanum - Gilden. Eintrag im Versicanum von HonigKuchenWolf. Stand 12. August 2014.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki